Mein neuer Job als Baum

Tag 30 | Eichhörnchenyoga – Mein neuer Job als Baum

Aus meinem Eichhörnchentagebuch vom 29. September 2016:

Unser Urlaub neigt sich dem Ende zu und das ist auch gut so. Denn Henry, Ben und Max sind inzwischen so aktiv, dass wir uns zuhause dringend um den Aufbau der Voliere kümmern müssen. Die Hörnchen sind ja leider so spät im Jahr auf die Welt gekommen, dass eine Auswilderung erst im kommenden Frühjahr möglich ist. Die Kleinen werden den Winter daher in einer großen Voliere in unserem Garten verbringen.

Mitte Oktober, wenn die Jungtiere acht Wochen alt sind, sollen sie in die Voliere umziehen. Wir hoffen auf ein paar warme Herbsttage, damit der Temperaturwechsel nicht zu hart wird.

Wie du siehst, geht es im wahrsten Sinne des Wortes rund bei unseren Hörnchen 😀 Ich scheine einen ganz passablen Baum abzugeben und die Jungtiere üben auf mir das für Eichhörnchen typische Umkreisen des Baumstamms. Dieses Verhalten nutzen die Tiere später, um Angreifern auszuweichen.

Im Yoga gibt es doch eine Übung mit dem Namen „Baum“, wenn ich mich recht erinnere. Ich glaube, ich nenne das neue Spiel Eichhörnchenyoga 🙂

Schau mal, wie sehr sich unsere Hörnchen schon verändert haben, seit sie bei uns sind. Unglaublich, oder?

Rückblickend weiß ich, dass das Foto rechts unten das letzte dieser Art war, auf dem sich eines der Tiere so in meine Hand gekuschelt hat. Danach wurden sie einfach zu groß dafür. Man merkte auch, dass unsere Babys langsam in die Eichörnchenpubertät kamen. Sie hatten nicht nur jede Menge Unsinn im Kopf, sondern waren auch nicht mehr ganz so anschmiegsam wie zu Beginn. Und die Zahl der unscharfen Fotos stieg sprunghaft an, bei den schnellen Bewegungen 🙂

Eichhörnchenbaby Max in meiner Hand im Größenvergleich
Zeige 2 Kommentare
  • Nadine
    Antworten

    Liebe Christina,
    also ein Baum zu sein für deine kleine Eichhörnchenkinder war bestimmt lustig. Wie oft haben die Kleinen das am Tag ausprobiert? Ständig? 😀 Konntest du da noch normale Dinge erledigen, ohne die Kleinen an dir klebend, spielend oder einfach nur schmusend? hihii

    Und das Bild mit dem Hörnchen mit 2 Wochen und dann 6 1/2 Wochen ist ja schön. So ein niedliches Knäuel Hörnchenplüsch. Zuckersüß! <3
    Bin auf die weiteren Späße der Kleinen gespannt.
    Alles Liebe, Nadine

    • Christina

      Hallo liebe Nadine,
      mein neuer Job als Baum war lustig, allerdings nicht ganz schmerzfrei 😛 Die kleinen Krallen durchdringen den Jeansstoff ganz gut und meine Beine hatten jede Menge Kratzer danach. Aber das hab ich gern in Kauf genommen 😉 Die meiste Zeit haben die Hörnchen zu diesem Zeitpunkt immer noch verschlafen. Aber wenn sie frei herumturnen durften, war unsere volle Aufmerksamkeit gefragt. Zu viel Zerstörung und Chaos sollten die Hörnchen im Ferienhaus besser nicht anrichten 😛
      Alles Liebe, Christina

Wie gefällt dir dieser Beitrag?