Eichhörnchenbaby Max hat die Äuglein geöffnet!

Tag 16 | Max und Henry öffnen die Äuglein

Endlich! An ihrem 31. Lebenstag* und dem 16. Tag bei uns öffnen Max und Henry ihre Augen.

Als ich morgens zur ersten Tagesfütterung das Hörnchennest aufdecke, blinzelt mich Max wie ein einäugiger Pirat an. Wenige Stunden später folgt Henry und bis zum Nachmittag betrachten mich neugierig vier schwarze Knopfäuglein. Ben lässt sich noch etwas mehr Zeit.

Schon am Vortag konnte ich bei Max erkennen, dass die Augenlider nicht länger festverschlossen wirkten. Ein winziger Spalt war schon sichtbar und meine Vorfreude wuchs.

Jetzt erschließt sich den Tieren eine neue Welt und sie wollen alles erkunden. In der Natur passt Mama Eichhorn aber gut auf, dass die Kleinen jetzt noch nicht das Nest verlassen. Auch wir merken, dass die Jungtiere schnell von den vielen Reizen überfordert sind.

Für die Fütterung und die Pullermassage nehmen wir sie nacheinander aus dem Nest, damit es dort schön sauber und trocken bleibt. Aber die Welt außerhalb des gewohnten Bereichs ist gerade viel zu groß und hell. Henry und Ben schauen sich die ganze Zeit um, trinken nicht gut und wirken überfordert. Wir versuchen, sie bei der Fütterung so gut wie möglich abzuschirmen.

*Ob es wirklich der 31. Lebenstag ist, können wir natürlich nicht genau wissen. Aber da Eichhörnchenbabys normalerweise mit genau viereinhalb Wochen ihre Augen öffnen, schätzen wir den Geburtstag der Jungtiere auf den 14. August.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?