Unsere Eichhörnchenkinder werden flauschig

Tag 4 | Sind die aber groß geworden!

Während der Zeit mit unseren Hörnchen habe ich anfangs täglich Tagebuch geführt. Darüber freue ich mich jetzt sehr, denn sonst könnte ich mich an die vielen Details sicher nicht mehr erinnern. Dies sind meine Notizen von heute vor einem Jahr:

Unsere Eichhörnchenkinder entwickeln sich schnell. Erstaunlich, wie viel sich in den wenigen Tagen schon verändert hat. Insgesamt sind sie schon deutlich kräftiger als am ersten Tag. Sie klammern sich an mir fest und strampeln, wenn ihnen etwas nicht passt. (Auwei, ich klinge schon wie die Mütter auf dem Spielplatz ;-))

Das größte Hörnchen hat seit dem ersten Tag 10 g zugelegt.

Auch das Äußere verändert sich langsam: Auf Kopf, Schultern und Rücken bildet sich längeres rötliches Fell und am Bauch beginnen feine weiße Haare zu wachsen. Augen und Ohren sind weiterhin geschlossen.

Wir füttern immer noch alle zwei Stunden tagsüber und nachts im Dreistundentakt. Dabei trinken die Kleinen pro Fütterung jeweils bis zu 3 ml Milch. Das ist eine ganze Menge für so ein kleines Tier, finde ich. Kein Wunder, dass das schwerste Jungtier in den letzten vier Tagen immerhin ganze 10 g zugelegt hat und nun 52 g auf die Waage bringt. Eines der Jungtiere ist jedoch sichtbar kleiner und dünner als die anderen und wirkt in seiner Entwicklung noch nicht ganz so weit. Wir hoffen, dass er seine beiden Brüder noch einholt.

Wir haben natürlich noch weiter recherchiert und eine Tabelle zur ungefähren Einordnung des Alters entdeckt. Demnach müssten die Hörnchen jetzt fast drei Wochen alt sein. Die Augen werden sie in etwa 10 Tagen (im Alter von viereinhalb Wochen) öffnen und auf diesen Tag freue ich mich jetzt schon so sehr.

Falls du Fragen oder Anmerkungen hast, schreib mir sehr gern unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?